headerimg

#81

RE: Europäische Politik

in Aktuelles 04.12.2022 05:43
von bistl | 870 Beiträge

Außerdem wollte ich noch die Sache mit der Verschleierungs-Pflicht der Frau bearbeiten...

Genauso und das ist schlimm genug, dass man im 21. Jahrhundert noch darüber sinnieren muss: Die Todesstrafe...

...aus den 10 Geboten wissen wir: Du sollst nicht töten!

Aber da brauch ich keinen Gott dafür und keine schlauen Bücher, dass ich weiß - diese Sanktion ist völlig veraltet, falsch und unmenschlich...

WAS, WENN DIE ZUM TOD VERURTEILTE PERSON GEISTIG KRANK, ODER GAR UNSCHULDIG IST?

UND / ODER DURCH VERLEUMDUNG STERBEN MUSSTE?

WAS, WENN MAN DIE FALSCHE PERSON GETÖTET HAT?

"Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein."

...



zuletzt bearbeitet 04.12.2022 05:57 | nach oben springen

#82

RE: Europäische Politik

in Aktuelles 04.12.2022 13:50
von Ulli2000 | 48 Beiträge

Also, ich habe Steine geworfen, ich würde sie auch immer noch werfen, wenn ich nicht so faul wär. und ich werde auch wieder Steine werfen, wenn´s noch schlimmer wird...

Verschleierung hat leider wieder zugelegt, da gab´s vor 10 bis 15 Jahren Länder wo die Mädels in Mini-Röcken rumliefen und jetzt wieder das komplette Zelt überwerfen müssen.

Was ich richtig, richtig schlimm finde, ist das Mädchen im 21. Jahrhundert immer noch verstümmelt werden. Da werden in Europa geborene Kinder mit afrikanischen Wurzeln von den eigenen Eltern, die ja in den meisten Fällen zu einem Teil aus einer Frau bestehen, in den Ferien im Urlaub in Afrika beschnitten. Völlig unverständlich und nicht nachvollziehbar, aber leider keine Einzelfälle...


nach oben springen

#83

RE: Europäische Politik

in Aktuelles 04.12.2022 15:25
von bistl | 870 Beiträge

Grundsätzlich kann ich in allen Punkten nur zustimmen.

Zur Steinigung von manchen Vollhonks war ich vor rund 20 Jahren auch bereit.

Vor 5 Jahren wurde ich persönlich (mündlich) so beleidigt, dass ich - im Affekt - vom Fahrrad abgesprungen bin und bereit war, dem Typen die Fresse zu polieren. Wenn er verreckt wäre, wäre es mir eher recht gewesen.

Die Sache ging dann zwar blutig aus - ich bekam einen Headkick, Nase war durch. Aber (was bin ich im Nachhinein froh) ohne Totschlag.

Es war sehr knapp. Ich war gerade dabei, trotz gebrochener Nase - den Typen anzuvisieren - wenn ich wo reindresche, wächst nämlich kein Gras mehr.

Passanten konnten mich beruhigen.

Im Falle des Zitats von Jesus: "Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein." möchte ich mich hier auf die Todesstrafe beziehen.

Die Geschichte ist ja weitgehend bekannt - es sollte eine vermeintliche Hure gesteinigt werden. Thema Todesstrafe schon vor 2000 Jahren von Jesus bearbeitet.

Was ich sagen wollte ist: Schafft die Todesstrafe ab! Auch wenn so Manche*r sie sogar verdient hätte/n, bin ich trotzdem dagegen.



nach oben springen

#84

RE: Europäische Politik

in Aktuelles 04.12.2022 19:06
von bistl | 870 Beiträge

Die Pflicht zur Verschleierung der Frau, wollte ich noch genauer bearbeiten.

Vor einigen Jahren, weil ich selber nicht mehr sicher war, ob meine Moral noch richtig ist, begann ich zu forschen.

Ich musste seit meiner frühesten Kindheit aufarbeiten.

Lebte selber glücklich und bestens behütet - priviligiert - in einer erzkatholischen Familie, in einem kleinem, beschaulichem Provinz-Städtchen mit 3000 Einwohnern. Zu 95% röm. katholisch. Wenige evangelische Familien, noch weniger Zeugen Jehovas.

Dass ich priviligiert war, war mir noch lange nicht bewusst.

Verschleierung der Frau kannte ich nur, wenn kirchlich geheiratet wurde. Alles gut und völlig "normal". Für mich gab es keinen Grund nachzufragen, warum die Braut einen Schleier trägt.

Dann kamen die ersten Muslime zu uns in die Stadt. Eine der ersten muslimischen Familien waren zur Miete bei einem meiner lieben Onkel eingezogen. Ich war dabei, als die muslimische Familie bei uns ankam. Da sah ich zum ersten Mal verschleierte Frauen (Mutter und zwei Töchter). Ich war um die 6-7 Jahre jung.

Das Wort "Moslem" kannte ich noch lange nicht. Bei uns waren es "Mohammedaner". Wer Mohammed ist, wusste ich auch noch lange nicht.
Wenige Jahre später war für mich klar: Mohammedaner sind alles Türken und die Türkinnen sind allesamt verschleiert und die Türken sind nicht so gut katholisch, wie wir. Ich war um die 10 Jahre jung. :P

In der vierten Klasse im Sportunterricht geriet ich in Streit mit einer evangelischen Klassenkameradin. In meiner Wut fauchte ich sie an: "...und überhaupt, du bist ja evangelisch!"

Sie rannte heulend davon und beschwerte sich bei der Lehrerin: "Der hat gesagt, ich bin evangelisch." :D

Mit 14-16 dann die ersten "Mutproben" - schlägern und Kräfte messen - "Feinde" waren so manche gegnerischen Fussballer, alle Skinheads, alle Rocker, alle Türken und die Polizei. (Dass mein Vater Türke ist, wusste ich damals noch nicht) XD

1985, mit 17 dann - was bin ich im Nachhinein froh - Lehre im Schwarzwald. Ausbildung 500 km weit weg von zuhaus. Selber Wäsche waschen, Hemden und Hosen bügeln. Selber die Bude putzen...

Geschlägert wurde selbstverständlich auch - wer Feind war, war scheißegal. Pack schlägt sich, Pack verträgt sich. Wie bei Asterix & Obelix. Saulustig. :)

Auf der Berufsschule hörte ich dann von einer Klassenkameradin, dass der Koran von Mohammed aufgeschrieben wurde. Der Erzengel Gabriel habe ihm den genauen Wortlaut diktiert.

Ich begann dann auch den Koran zu untersuchen. Stieß dann auf eine mir zweifelhafte Stelle. Ein Märtyrer erhält im Himmel 72 Jungfrauen. Das soll ich glauben? Never ever.
Erst vor wenigen Jahren fand ich dann heraus, dass der Koran ca. 20 Jahre nach dem irdischen Ableben Mohammeds zusammengetragen wurde.

Ich war mehr als 30 Jahre desinformiert.

Meine berufliche Ausbildung war fertig. Karriere begann. ~10 Jahre alles supi...

Deutsche Wiedervereinigung - unglaublich aber wahr - alle happy alles obersupersupi.

Anschläge von Mölln, Deutschland den Deutschen - alles nicht mehr supi. :(

Ich begann die deutsche Geschichte aufzuarbeiten. Judenhass und Rassenwahn. Gar nicht so lange her. Kristallnacht. Schande. Ich selber ohne Schuld. Trotzdem mitverantwortlich.

So etwas darf nie wieder passieren!

Dann der Krieg gegen den Irak. Kuwait wird befreit. Dann wieder Krieg gegen den Irak. Angeblich Massenvernichtungswaffen. Nix gefunden. Dieser Irak-Krieg basierte auf einer Lüge. Ein Kreuzzug. Zitat George W. Bush mit Kohorten. Teufelsbrut am Werk. Ich war zum töten bereit. George W. Bush ganz oben auf meiner Liste.

Dann der sogenannte "Islamische Staat". Blutrünstige Irre und Verbrecher am Werk.

Ich begann die Weltgeschichte aufzuarbeiten.

Zurück zum Schleier.

Wann ging das los mit dem Schleier? 3 wichtige Punkte für mich.

Zu meiner Verwunderung stellte ich fest:

1. Nicht nur ein muslimisches Ding.

2. Eine verheiratete Jüdin trägt auch einen Schleier.

3. Ein Christ, der im Namen Gottes lehrt und spricht, nimmt seine Kopfbedeckung ab. Eine Christin, die im Namen Gottes lehrt und spricht, trägt einen Schleier.

Zu 1:

Aus dem Koran heraus ist ein Bezug auf eine Bekleidungsvorschrift für Frauen stark zweifelhaft.^^

https://de.wikipedia.org/wiki/Schleier#V...ierung_im_Islam

Zu 2:

Eine Perücke zählt auch als Schleier. rofl^^

Zu 3:

Wenn die Frau keinen Schleier tragen will. soll sie sich die Haare kurz schneiden. rofl^^

https://www.bibleserver.com/LUT/1.Korinther11


Insgesamt gilt für mich: Die ABSOLUTE Pflicht einen Schleier zu tragen gibt es nicht und ein göttliches Gesetz ist es schon gar nicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schleier



zuletzt bearbeitet 04.12.2022 19:12 | nach oben springen

#85

RE: Europäische Politik

in Aktuelles 04.12.2022 20:41
von Ulli2000 | 48 Beiträge

Religionen gehören genauso wie die Todesstrafe abgeschafft. Ist im 21. Jahrhundert mit dem heutigen Wissen auf der Welt unnötig und überflüssig. Die großen philosophischen Fragen (Schöpfungsgeschichten, Sexualität, usw.) sind geklärt. Mittlerweile wissen wir, dass es einen Urknall gab, die Erde eine Kugel ist und wo die Babys herkommen.
Religionen wurden und werden bis heute von Männern gemacht und überliefert. Eine Päpstin z.B. ist genauso undenkbar wie eine Muslima in einem höheren Religionsamt. Selbst im Buddhismus hört die Toleranz bei Frauen wieder auf.

Irgendwann in jungen Jahren als der Informationsfluss nach und nach bei mir ankam, hab ich mich sofort von dem Quatsch losgesagt und bin aus der Kirche ausgetreten. Evangelisch-Lutherisch übrigens! Ist aber egal, weil man ja trotzdem in dieser "christlichen Kultur" mit allen Möglichen merkwürdigen Traditionen und Ritualen aufwächst und geprägt wird. Der Schlüssel ist tatsächlich der Informationsfluss., der hier bei uns in Europa ja schon ganz gut funktioniert und durch den wir privilegiert sind. Solange Frauen durch Religionen und keine Möglichkeit auf Bildung in vielen Teilen der Welt "kleingehalten" werden, wird es auch weiterhin Verschleierung, Zwangsheirat, Kinderehen und was weiß ich noch alles für´n Dreck im Namen Gottes geben.


nach oben springen

#86

RE: Europäische Politik

in Aktuelles 09.12.2022 14:29
von bistl | 870 Beiträge

https://www.ardmediathek.de/video/monito...2Y2I5ZTFiYjgxMQ

Die Feinde der freien Welt, lachen sich in's Fäustchen...



zuletzt bearbeitet 09.12.2022 14:30 | nach oben springen

#87

RE: Europäische Politik

in Aktuelles 01.01.2023 22:41
von bistl | 870 Beiträge

Unseren Leuten, ein gesundes und gesegnetes neues Jahr 2023 und alles was dazu gehört!

2022 war für mich gut, positiv erfolgreich. Trotz Alledem.

Trotz Putin...

Trotz der Wahhabiten aus Saudi-Arabien...

Trotz der iranischen Mullahs...

Trotz all diesen Teufeln, egal woher sie kommen...

Wir kennen ihre Namen. Wir kennen ihre Gesichter.

Sie sind abgrundschlecht. Abschaum der Menschheit. Beratungsressistent und unbelehrbar.

Die afghanischen Mullahs sind auch nur Marionetten des Bösen. Trotzdem sind sie nicht minder - abgrundschlecht.

Matthäus 7,22-23:

22 Es werden viele zu mir sagen an jenem Tage: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt? Haben wir nicht in deinem Namen Dämonen ausgetrieben? Haben wir nicht in deinem Namen viele Machttaten getan? 23 Dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch nie gekannt; weicht von mir, die ihr das Gesetz übertretet!



zuletzt bearbeitet 01.01.2023 22:52 | nach oben springen

#88

RE: Europäische Politik

in Aktuelles 09.01.2023 08:09
von bistl | 870 Beiträge

Ich bekomm Wörbing gerötzelt. Einmal 20 Sec - dann - beim 2. click - fast zwoa Minüts Wöarbing, beim 2. test...^^

Kackde Wörbing - danke für nichts. Du dummes Kind!

Gehasst, verdammt, vergöttert.
WIR sind GOTTES rechte Faust.^^

https://www.youtube.com/watch?v=VWHvJvZxC3c



zuletzt bearbeitet 09.01.2023 08:32 | nach oben springen

#89

RE: Europäische Politik

in Aktuelles 09.01.2023 08:53
von bistl | 870 Beiträge
nach oben springen

#90

RE: Europäische Politik

in Aktuelles 09.01.2023 23:08
von bistl | 870 Beiträge

Beitrag #88 und 89 sollten eigentlich im Bereich Metaphysik gepostet werden, weil nicht so wichtig und in Glühwein-Laune geschrieben, aber ich konnte das im Nachhinein nicht mehr verschieben. LG^^



zuletzt bearbeitet 09.01.2023 23:09 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: spacemonkey
Forum Statistiken
Das Forum hat 365 Themen und 2150 Beiträge.

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen